Tagebuch zum Erfolg

Ein Tagebuch mit Notizen für Bewegung, Ernährung und Entspannung ist vergleichbar mit dem täglichen Blick in den Spiegel. Du erkennst schnell, ob das was du siehst, dem entspricht was du dir vorstellst und wo allenfalls Korrekturen nötig sind.

Mit Selbstreflexion zum Ziel

Durch ein Tagebuch wird deine Leistungsentwicklung sichtbar und du kannst Erfolge wie auch Misserfolge besser analysieren. Es geht nicht nur um die Leistungssteigerung sondern viel mehr um die Förderung des Bewusstseins für das eigene Gesundheitsverhalten. Gerade wenn es darum geht, Gewohnheiten zu ändern, ist Selbstreflexion ein wichtiger Prozess für eine erfolgreiche Umstellung. Ein ehrlich geführtes Protokoll zeigt die Differenz zwischen Wunsch und Realität auf und hilft dir, die richtigen Schritte einzuleiten um deinen Vorstellungen näher zu kommen.

Was muss in mein Tagebuch

Mach es dir nicht zu kompliziert: Es muss nicht jedes Detail erfasst werden, um sich einen groben Überblick zu verschaffen.

  • Notiere dir ganz allgemein wann du was gegessen hast. Werde dir bewusst, was und wie viel du pro Tag isst und trinkst. Kannst oder willst du auf etwas verzichten? Möchtest du von Süssgetränken auf Wasser umstellen? Dann notiere dir deine Ziele.
  • Schreibe dir auf, wann du was mit welcher Intensität und Dauer trainiert hast. Notiere dir auch ob dir die Aktivität Freude oder Frust bereitet hat. So kannst du deineFortschritte sehen und herausfinden, wann und bei was du Leistungshochs hast.
  • Notiere dir gleich am Morgen wann du ins Bett gegangen bist, wie lange du geschlafen hast und ob du dich am Morgen erholt fühlst.