Pausen braucht’s

Dein Gehirn bewertet ununterbrochen was um dich herum alles passiert. In deinem Arbeitsalltag passiert meist zu viel. Zu viele Mails, zu viele Störungen, zu viel unerledigte Arbeiten, zu wenig Zeit – all dies verleitet dich dazu, auf die Pausen zu verzichten.

Je länger du am Stück arbeitest, desto unproduktiver wirst du. Fehler nehmen zu und deine Stimmung sinkt. Darum sind regelmässige Pausen gerade in stressigen Situationen umso wichtiger.

Schenke dir einen Augenblick

Nimm dir nach einer Sitzung, einem schwierigen Gespräch oder einer anspruchsvollen Aufgabe einen Augenblick Zeit für dich. Schliesse die Tür, lüfte dein Büro, atme tief durch oder gehe ein paar Minuten umher. Wenn das nicht geht, gehe kurz hinaus an die frische Luft.

Bewege dich stressfrei

Das Beste überhaupt gegen Stress ist Bewegung.

Währendem du joggst, schwimmst, Fahrrad fährst, Fussball spielst etc. werden deine Stresshormone neutralisiert und dein Kopf wird frei. Nach rund 30- 60 Minuten mässigem Sport bist du zufriedener und entspannter. Nicht nur, dass du im Alltag besser mit Stress umgehen kannst, du wirst auch ausgewogener und fühlst dich rundum wohler.