Nichts tun schadet

Damit du dich möglichst lange beschwerdefrei bewegen kannst, brauchst du ein regelmässiges und ausgewogenes Training. Training heisst nicht, dass du drei Mal in der Woche Kilometer weit rennen musst, aber es heisst, dass du dich regelmässig genügend bewegen solltest. Es ist nie zu spät damit anzufangen, aber immer zu früh, um damit aufzuhören.

Gesundes Training

Damit ein Training die Fitness und Gesundheit auf körperlicher und psychischer Ebene unterstützt, gibt es einige einfache Faustregeln, die du beachten kannst:

  • Setze dir dein persönliches Ziel mit kleinen Zwischenzielen
  • Vergleiche dich nicht mit anderen!
  • Wähle einen Anstregungsgrad, der für dich stimmt
  • Freue dich an dem, was du tust suche dir etwas, das dir Spass macht
  • Trainiere regelmässig, denn einmal ist keinmal
  • Plane dein Training langfristig und bleib dran
  • Trainiere Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Koordination
  • Trainieren den ganzen Körper, nicht nur die Beine oder die Arme
  • Nimm Schmerzen ernst und mach etwas dagegen
  • Iss gesund, dass macht das Training angenehmer
  • Erhole dich ausreichend vom Training