Bernvital - Betriebliches Gesundheitsmanagement

Gesunder Blick

Für die Augen und unser Hirn sind vier Stunden am Bildschirm Schwerstarbeit. Um nachzuempfinden was das bedeutet, versuche doch einmal die Arme vier Stunden in waagrechter Haltung auszustrecken. Bestimmt lässt du sie früher sinken, weil die Muskeln müde werden. 

Wunderwerk Auge

Wen wundert es also, dass die Augen nach längerer Zeit am Computer, Handy, Fernseher oder über Büchern schmerzen, das Denken schwerer fällt und sich Nackenverspannungen oder Kopfschmerzen bemerkbar machen. Unsere Augen können weit mehr als nur immer an den gleichen Ort zu schauen. Sie sind dafür gemacht, von nah auf fern zu wechseln, Gegenstände im Augenwinkel zu erkennen oder auf verschiedene Lichtverhältnisse zu reagieren. Blicken die Augen immer nur in Bildschirme oder auf Buchseiten dann verkümmern sie und die Muskeln verkrampfen sich. 

Etwas zu tun um deine angestrengten Augen zu entlasten und zu stärken ist einfach. Die Übungen kannst du in den Alltag einbauen, es braucht nur wenig Zeit.

Zur Entspannung:

  • Schau immer wieder kurz in die Ferne.
  • Gönne deinen Augen Pausen vom künstlichen Licht der Bildschirme. Gehe zum Kaffee trinken raus und tausche nicht einfach den Laptop mit dem Handy.
  • Blinzle regelmässig bewusst. Das beugt trockenen Augen vor. Gerade beim konzentrierten Arbeiten am Computer geht das oft vergessen.
  • Kneippe die Augen: Schliess die Augen und befeuchte sie einige Male abwechselnd mit kaltem und warmem Wasser.
  • Wärme entspannt: Reibe die Hände gegeneinander und lege sie einen Moment auf die geschlossenen Augen.
  • Massiere mit deinen Fingern einige Male langsam die Knochen unter deinen Augen. Beginne bei der Nase und streiche gegen aussen. Du kannst auch die Punkte zwischen Augen und Nase, wo deine Sonnenbrille aufliegen würde, mit kreisenden Bewegungen sanft aktivieren.

Zur Stärkung:

  • Schau abwechselnd einen Punkt in der Nähe und in der Ferne an. 
  • Du kannst dabei auch ein Auge mit einer Hand abdecken. Wechsle, sobald du den Punkt scharf siehst.
  • Fahre Achterbahn: Zeichne mit dem Daumen eine liegende Acht und folge deinem Daumen mit den Augen, ohne den Kopf zu bewegen.

Diese Übungen helfen, die Augen zu stärken und zu entspannen. Noch besser ist es natürlich, auch den Alltag augenfreundlich zu gestalten. Dazu gehört zum Beispiel angenehmes Licht, gute Luftqualität und genügend Abstand zum Computerbildschirm.