Gesunder Ballast

Ballaststoffe wirken sich positiv auf den Stoffwechsel, den Kreislauf, die Verdauung sowie die Sättigung aus und sind ein wichtiger Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung.

Mehr Fasern in der Nahrung

Ballaststoffe kommen vorwiegend in Nahrungsmittel wie Obst, Gemüse und Vollkornprodukten vor.

Steigere den Gehalt an Ballaststoffen in der Nahrung langsam und gib deinem Körper Zeit sich an die faserreiche Kost zu gewöhnen. Trinke genügend, so dass du den vollen Nutzen der Ballaststoffe geniessen kannst.

So bringst du mehr Ballaststoffe in deinen Alltag:

  • Starte durch mit einem Birchermüsli zum Frühstück.
  • Schöpfe aus dem Vollen bei Salat und Gemüse.
  • Sei neugierig und probiere mal Linsen, Kichererbsen oder andere Hülsenfrüchteals Beilage aus. 
  • Als Zwischenmahlzeiten eigenen sich Nüsse, Früchte, Trockenfrüchte oder Gemüse wie Rüebli oder Gurken.
  • Bevorzuge bei Reis, Teigwaren und Brot die Vollkornvariante.
  • Samen, Kerne und Nüsse machen deinen Salat oder dein Müesli noch reichhaltiger.